Ankauf und Ankaufbedingungen

Vorneweg:

1. Nein, Katalogpreise sind nicht realistisch, leider….sollten Sie diese zur Rate ziehen muss ich Sie enttäuschen, selbst 30 oder 40% von diesen Preisen sind oft nicht zu erzielen auf dem Markt, bitte machen Sie sich selbst notfalls ein Bild von ausgelaufenen (d.h. auch tatsächlich verkauften) ähnlichen Artikeln bei Ebay.

2. Ja, ich bin Händler und ja, ich möchte selbstverständlich auch etwas verdienen, der Aufwand welcher bei teils vielen Einzelverkäufen (zum Beispiel auf Ebay), das Verpacken von unzähligen Paketen, dem Hinterherrennen meines Geldes bei einigen Käufern nimmt einen beträchtlichen Teil an Zeit in Anspruch. Zudem werden natürlich gerade bei Ebay Gebühren für jeden Verkauf fällig und auch das Finanzamt hält die Hand auf (alles soll ja seine Richtigkeit haben). All diese Dinge muss ich zum Beispiel mit in meine Ankaufpreise einfließen lassen.

Aber: ich garantiere Ihnen immer faire Ankaufspreise mit denen beide Seiten leben können, ich mache das Ganze nebenberuflich und muss davon, wie manch anderer, nicht leben. D.h. ich habe Spaß am Umgang mit Sammelfiguren jeglicher Art und dem Verkauf an die Sammelgemeinde, die quer verteilt in halb Europa sich auf so manche Figur freut – mir reicht allerdings auch ein kleiner Gewinnanteil für mich. Ich werde nicht näher auf die Praxis anderer Händler eingehen, nur soviel: wenn man Sammlungen für 25-30% des eigentlichen Wiederverkaufswertes verkaufen soll, sollte man sich Gedanken machen, woanders zu verkaufen.

Frage: Warum sollte ich an Sie und nicht direkt selbst bei Ebay verkaufen?

Antwort: Ganz einfach: Sie ersparen sich langwierige Verkäufe (denn Einzelverkäufe ausgewählter Artikel bringen immer mehr Geld ein, als eine Sammlung auf einen Schlag zu verkaufen), Sie haben keinen Stress mit Käufern und sie verfügen nicht über das Vertrauen vieler Sammler durch halb Europa mit welchen ich über die Jahre hinweg Kontakte geknüpft habe (diese zahlen hier deutlich mehr Geld für Figuren, als bei Ihnen unbekannten Verkäufern).

Frage: Erst schreiben Sie, dass Einzelverkäufe mehr einbringen als direkt eine ganze Sammlung zu verkaufen – Ihnen soll ich aber direkt eine komplette Sammlung verkaufen? Sie widersprechen sich!

Antwort: Dies mag den Anschein haben :-) bitte aber diesbezüglich unbedingt Punkt 2 unter Möglichkeiten des Verkaufs lesen….

Sie haben zwei Möglichkeiten des Verkaufs:

Möglichkeit 1:

direkter Verkauf (NUR bei größeren Schlumpfsammlungen, KEIN Ankauf von Ü-Ei-Inhalten mehr! Hier nur nur Möglichkeit 2 – mindestens genauso lohnenswert für Sie! :-) ): Sie senden mir einige aussagekräftige Bilder (nicht alles einzeln fotografieren bitte) – gern direkt mit Preisvorstellung – man wird sich einig, sie bekommen das Geld.

Möglichkeit 2 (lohnender für Sie vom Betrag her) – nur bei großen/wertigen Sammlungen möglich:

Transparenter Ebay-Verkauf durch mich, sie können alle Auktionen Ihrer Figuren mitverfolgen.

In diesem Fall übersenden Sie mir die Sammlung vorab (oder aber ich kann diese im Umkreis von 150km von Duisburg abholen – bei sehr großen Sammlungen natürlich auch größere Entfernungen), anschließend werden diese in sinnvollen Paketen und natürlich auch in Einzelverkäufen auf Ebay versteigert. Damit Sie wissen welche Figuren von Ihnen sind, bekommt jede Ihrer Sammlung zugehörigen Figur eine Nummernkombination in der Auktionszeile zugewiesen – so können Sie live miterleben zu welchen Preisen Ihre Figur verkauft wird. Nach Abzug aller Gebühren für das Einstellen/Verkaufen bei Ebay erhalten Sie 65% der Erlöse – 35% sind für mich.Im Gegensatz zu Ankaufsangeboten von 25-30% des Wiederverkaufswertes (auch hier sind dann natürlich schon Zeitaufwand, Ebaygebühren etc. eingerechnet) doch sehr fair wie ich finde…..Bisher waren alle Verkäufer sehr zufrieden :-)

Alle angegebenen Firmen, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum ihrer Inhaber und dienen lediglich zur Identifikation und Beschreibung der Produkte.